Schutzkonzept

Schutzkonzept

Schutzkonzept zum Betrieb des Gesundheits- und Fitnesscenter Deltafit

April 2020

1         Hinweis vor dem Besuch des Centers

  • der Kunde auch bezüglich Kleidung «trainingsbereit» ins Center kommen muss, damit die Umkleideräumlichkeiten und Garderoben nicht überbelastet werden, was die Einhaltung des 2m-Abstandes verunmöglichen kann;
  • zur Anreise, wenn möglich nicht der ÖV, sondern individuelle Möglichkeiten genutzt werden sollten.

 

2         Zutritt zum Center

2.1     Maximale Anzahl1 Trainierender

  • Die Anzahl der Personen, die gleichzeitig im Center anwesend sein dürfen, ist limitiert auf 38 Personen.

2.2     Auszuschliessende Personen

  • Personen müssen gemäss COVID-19-Verordnung 2 vom Training ausgeschlossen werden, wenn sie sich krank fühlen oder COVID-19-Symptome aufweisen.

2.3.    Bestätigung

  • Der Betreiber trifft Massnahmen, damit Personen gemäss 2.2 ausgeschlossen werden, indem die Trainierenden bestätigen müssen 2.2 auf zutrifft oder nicht mit einem Fragebogen.

 

3       Umkleideräumlichkeiten / Duschen

3.1       Umkleideräumlichkeiten

  • Umkleideräumlichkeiten und Garderoben dürfen unter Einhaltung einer Mengenbegrenzung von 4 Personen, sowie der Abstandsregeln zum Wechseln des Schuhwerks, dem Ablegen zusätzlicher Bekleidungsstücke und zum sicheren deponieren von Wertsachen (abschliessbare Kästchen) benutzt werden.

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­3.2       Duschen

  • Die Duschen sollten nur in Ausnahmefällen auf Genehmigung des Centers und unter Wahrung eines Abstandes* von zwei Metern zwischen den Personen benützt werden.

*Wenn offene Duschen vorhanden sind, kann durch die Sperrung einzelner Duschköpfe der 2m-Abstand auch in den Duschen sichergestellt werden.

 

4       Trainingsspezifische Massnahmen

4.1       Grundsätzliches

  • Die maximale Trainingsdauer von 1 ½ Stunden ist centerspezifisch festgelegt, damit Durchlauf und die maximale Anzahl der gleichzeitig im Center anwesenden Personen kontrollierbar bleiben.

4.2     Trainingsregeln

  • Jede/r Trainierende bringt zur Abdeckung der Trainingsgeräte ein sauberes Bade- oder Handtuch mit und legt dieses beim Training an stationären Trainingsgeräten über die Sitz- oder Anlehnfläche.
  • Jede/r Trainierende hält die centerspezifisch festgelegte maximale Trainingszeit von 1 ½ Stunden, d.h. Verweildauer im Trainingsbereich ein.
  • Jede/r Trainierende desinfiziert viruzid wirksam vor dem Betreten und dem Verlassen des Trainingsbereichs seine Hände.
  • Jede/r Trainierende bemüht sich, während des Trainings nicht ins Gesicht zu fassen. Ist dies wegen Jucken oder anderen Unannehmlichkeiten unumgänglich, so desinfiziert der Trainierende vorgehend, wenn immer möglich seine Hände viruzid wirksam.

4.3     Trainingsberatung / praktische Trainingsanweisungen

  • Bei Trainingsberatung und praktische Trainingsanweisungen sind unter Einhaltung der BAG-Verhaltensregeln möglich.
  • Sowohl der beratende/anzuweisende Kunde als auch der beratende/anweisende Mitarbeitende des Centers desinfizieren ihre Hände vor und nach der Beratung/Anweisung viruzid wirksam.

4.4     Trainingsberatung / praktische Trainingsanweisungen (Fortsetzung)

  • Da sich bei praktischen Trainingsanweisungen insbesondere bei der Einweisung von Trainingsanfängern die 2m-Abstandsregel nicht grundsätzlich und durchgehend einhalten lässt, gelten folgende Massnahmen:
  • Zum Schutze des Kunden und des Mitarbeitenden trägt letzterer während den praktischen Trainingsanweisungen eine Maske – wenn möglich FFP2

 

5       Reinigung/Hygiene

5.1     Allgemein

  • Eine Reinigung des ganzen Centers erfolgt 1 x pro Tag.
  • Die stationären Trainingsgeräte werden an allen Stellen, an welchen sie trainingsbedingt berührt werden müssen, mindestens einmal täglich, entweder nach Betriebsende oder vor Betriebsbeginn viruzid wirksam desinfiziert.
  • Das Personal reinigt während des laufenden Betriebes oft betätigte Türgriffe.

5.2     Desinfektionsmittel / Hygiene der Hände

1Den Kunden und Mitarbeitenden stehen sowohl am Eingang des Centers als auch auf der Trainingsfläche viruzid wirksame Mittel zur Desinfektion der Hände und auch zur Desinfektion jener Stellen auf den Geräten, die beim Training berührt werden (müssen).

  • In den Sanitärbereichen und Umkleideräumlichkeiten steht den Kunden Flüssigseife zur Verfügung.
  • Zur Entsorgung der gegebenenfalls benutzen Einweg-Handtücher stehen sowohl beim Eingang, auf der Trainingsfläche wie auch in den Sanitärbereichen Eimer zur Verfügung, die vom Personal geleert werden müssen, bevor sie randvoll sind.